Drogenhilfe Kiel

Der Verein ODYSSEE arbeitet im Sophienblatt in einer Bürogemeinschaft mit den Kolleg*innen der Drogenhilfe Kiel, hier einige Infos dazu:

Die Drogenhilfe Kiel – seit Mitte 2020 unter der Trägerschaft der Tide- ist seit Jahrzehnten eine Anlaufstelle für die Gebraucher*innen illegaler Substanzen und deren Angehörige.

An zwei Standorten (Bahnhofsnähe und in Kiel Gaarden) bieten wir Beratung und Betreuung für unsere Klientel an. Wir arbeiten mit offenen Sprechzeiten, niedrigschwellig und akzeptierend. Wir unterliegen in unserer Beratung der gesetzlichen Schweigepflicht, beraten immer kostenlos und auf Wunsch anonym.

Wir arbeiten parteilich für unsere Klientel und stimmen dabei mit dem Grundsatz von JES überein: „Drogengebraucher*innen besitzen ebenso wie alle anderen Menschen ein Recht auf Menschenwürde. Sie brauchen es nicht erst durch abstinentes und angepasstes Verhalten erwerben.“ (www.jes-bundesverband.de)

Wir vermitteln Substitutions- und Entgiftungsplätze und helfen bei der Suche nach weiterführender Hilfe (ambulante oder stationäre Therapie, sowie Wohn- und Betreuungsformen im Bereich der Eingliederungshilfe) und unterstützen bei der entsprechenden Antragstellung. In unseren Zweigstellen tauschen und verkaufen wir sterile Spritzen und andere Konsumutensilien, vergeben kostenlos Kondome und bieten in Zusammenarbeit mit der Aidshilfe Kiel eine besondere Sprechstunde an, in der kostenlos HIV und HCV (Hepatitis C) Schnelltests durchgeführt werden. Wir sind Ansprechpartner*innen in den Bereichen safer use und safer sex.
Menschen die den Konsum in ihr Leben integriert haben und nicht verändern möchten bieten wir lebensnahe Unterstützung an und begleiten sie dauerhaft oder über den von ihnen gewählten Zeitraum in ihren Alltagsfragen und –problemen.

Teil unserer Arbeit ist die stetige Fortbildung und der fachliche Austausch im Bereich psychiatrische und somatische Begleiterkrankungen der Sucht, dabei stehen wir auch in Zusammenarbeit mit anderen Beratungsstellen, Kliniken und Fachärzt*innen.

Im Rahmen der Eingliederungshilfe betreuen wir Menschen im Rahmen von qualifizierter Assistenz (ehemals ambulant betreutes Wohnen) in ihren eigenen Wohnungen.

Kontakt:

Drogenhilfe Kiel (West)
Sophienblatt 73 a, 24114 Kiel
Tel.: 0431/661733

Offene Sprechzeiten:
Mo: 10-13 Uhr
Di: 18-20 Uhr
Do: 14-16 Uhr & nach Vereinbarung

Drogenhilfe Kiel-Ost
Johannesstr. 55, 24143 Kiel
0431/735730

Offene Sprechzeiten:
Mo: 10-12 Uhr
Di: 10-15 Uhr
Do: 10-15 Uhr & nach Vereinbarung