Lions-Punschverkauf brachte Geld für Werkzeug

Foto: (EIS / Kieler Nachrichten): Freuten sich über das neue Werkzeug Frauke Makus, Joachim Albrecht und Hauke Timm, Markus Heßelmann, Werkstattleiter Paul Großkurth und Anke Bennewitz (Projekt Metha/Odyssee).

Kiel 25.02.2019. Eine Kapp-, Zug- und Gehrungssäge für die Holzwerkstatt, eine Schleifmaschine für Werkzeuge, eine Handkreissäge und zwei Maschinenstaubsauger: das Geld, das der Lions Club Kiel-Baltic beim traditionellen Choralblasen von KN-Balkon am Heiligen Abend mit dem Punschverkauf von der KN-Kundenhalle eingenommen hat, ist beim Projekt METHA des Kieler Drogenhilfevereins ODYSSEE gut angelegt worden, 1650 Euro kamen beim Punschverkauf zusammen, weitere 850 Euro kamen aus anderen Sammel-Aktionen der Lions hinzu, erklärte Lion Joachim Albrecht.

In der Holzwerkstatt des Projektes Metha arbeiten Menschen, die drogensüchtig waren und sich derzeit in Substitution befinden, erklärt Teamleiterin Anke Bennewitz. Dabei gehe es um Tagesstrukturierung, Teilhabe und Beschäftigung. Hergestellt werden vor allem Bilderrahmen, aber auch Tische und andere Gegenstände aus Holz – auf Bestellung für Privatkunden. Gewinne darf der Verein nicht machen, und die Kunden müssten etwas Zeit einplanen, bis die Bestellung fertig ist.

Dass die Lions auf den Verein Odyssee von sich aus zugekommen sind, freut die Mitarbeiter dort besonders. Klar, dass da Frauke Makus, die Ansprechpartnerin für Spenden, und Markus Heßelmann, stellvertretender Leiter des Projektes Metha, beim Punschverkauf fleißig mitgeholfen haben.

Quelle: Kieler Nachrichten, Download als PDF