„Ich bin ein bisschen aufgeregt, da ich noch nie gesegelt bin!“, so Mahmud kurz vor der Regatta.

Zum Saison-Ausklang veranstalteten der Verein ODYSSEE und die Drogenhilfe Kiel am 24.09.2019 eine spannende Abschlussregatta.
Treffpunkt und Start befanden sich am Hafenbüro des Olympiahafens in der Innenförde (Kiel Düsternbrook).
Insgesamt drei Boote gingen an den Start, darunter auch die vereinseigene „ARGO“. Außerdem segelten die Gastskipper „Erich“ und „Gerd“ mit unseren Klienten jeweils mit eigenen Booten.

Unter dem Motto „Alle sind Willkommen, Segelkenntnisse sind nicht erforderlich!“ startet das Rennen bei entschleunigenden 1-2 Windstärken 🙂

Auf Platz 1 landete bei der Spaß-Regatta Skipper Erich mit seiner „JuJu II“ (errechnete Zeit: 51,79 Min).
Unsere „ARGO“ (errechnete Zeit 55,24 Min) mit Skipper Paul erreichte Platz 2, Gerd erreichte völlig entspannt mit seiner „LONI“ Platz 3 (errechnete Zeit: 67,72 Min).

„Es hat einfach Spaß gemacht, ein Crewmitglied von Gerd zu sein, der bereits seit 45 Jahren segelt.
Alleine die Geschichten, die er als Skipper unterwegs erzählte, waren schon die Teilnahme wert.
Eine coole Erfahrung für mich!“ , so Crewmitglied Christian aus dem DELTA.

Der Ablauf gestaltete sich wie folgt:
10.45 Uhr: Treffen im Olympiahafen
11.00 Uhr: Steuermannbesprechung
11.30 Uhr: Start zur Wettfahrt
Ab ca. 12.30: Imbiss für alle

Unser besonderer Dank geht an die Gast-Skipper Gerd & Erich sowie den Regattaleiter Horst für ihre tatkräftige Unterstützung!
Weiterhin möchten wir dem METHA-Projekt für die unermüdliche Pflege der „ARGO“ danken.